Umweltrichtlinie

JENTZSCH IT strebt Exzellenz in allen Bereichen der Geschäftstätigkeit an und wir sind bestrebt, unsere Leistungen kontinuierlich zu steigern und unsere Angebote zu verbessern. Dazu gehört auch das Ziel der maximal möglichen Verkleinerung unseres ökologischen Fußabdrucks einschließlich der Einleitung geeigneter Maßnahmen zur Verhinderung von Umweltverschmutzung.

Unsere Umweltrichtlinie stellt nicht nur bestimmte abstrakte Prinzipien und Ziele auf, die achtsames und nachhaltiges Verhalten unserer Firma und ihrer Angestellten fördern sollen. Statt dessen versuchen wir soweit möglich unsere Nachhaltigkeitsziele so konkret und meßbar wie möglich zu definieren.

Unsere Umweltrichtlinie ist wie folgt:

  • Wir werden Compliance mit allen für uns anwendbaren Umweltgesetzen und -vorschriften sicherstellen.
  • Für alle Rechtsanwälte und Angestellte unserer Firma wird die Teilnahme am öffentlichen Nahverkehr bezuschusst. Rechtsanwälte und andere Angestellte, einschließlich der Gesellschafter und Geschäftsführer, erhalten keine Möglichkeit zum Erhalt eines Geschäftswagens. Weder kaufen noch leasen wir Geschäftswagen.
  • Wir bieten unseren Mandanten Web-/Video-Meetings an wann immer dies nützlich und möglich erscheint.
  • Die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist die bevorzugte Reisemethode. Von Rechtsanwälten wird grundsätzlich erwartet, mit dem Zug zur Terminen anzureisen. Flüge werden nur dann gebucht, wenn die Flugreise ein Zeitersparnis von mindestens drei Stunden (Tür zu Tür) im Vergleich zur Zugreise bedeutet.
  • JENTZSCH IT hat ein digitales Office mit digitalen Akten eingeführt. Papierausdrucke werden vermieden, soweit möglich und rechtlich zulässig.
  • Unsere Briefköpfe und Dokumente werden auf FSC-zertifiziertem Papier ausgedruckt. Wir entscheiden uns für Drucker, Kopierer und Scanner mit niedrigen Emissionsraten.
  • Energie- und Umweltgesichtspunkte finden bei uns besondere Berücksichtigung beim Einkauf von Produkten und Dienstleistungen. Wir achten darauf, dass unsere Lieferanten eine überprüfbare Verpflichtung zur Einhaltung von Umweltstandards abgegeben haben.
  • Auf den Rechnern unserer Firma ist standardmäßig die Such-maschine Ecosia der Ecosia GmbH in Berlin eingerichtet. Das Unternehmen spendet 80 Prozent seines Einnahmeüberschusses für gemeinnützige Naturschutzorganisationen.
  • Wir wollen im Rahmen der Elektrizitätsversorgung nach Möglichkeit Ökostrom verwenden.
  • Auf Veranstaltungen unserer Firma (Weihnachtsfeier, Mandanten-Events) bieten wir nur vegetarisches Essen an.
  • Wir erstellen jährliche Reports über unser Umweltverhalten. Frau Nicole Urban, unsere Office Managerin, ist unsere Nachhaltigkeits-beauftragte und für die Kontrolle dieser Prozesse verantwortlich.
  • Wir unterstützen den WWF mit einer jährlichen Spende. Sollten wir aus irgendeinem Grund von dieser Spende absehen, stellen wir sicher, dass derselbe Betrag an eine Organisation gespendet wird, die sich ebenfalls für die Bewahrung der Schöpfung und die Reduzierung der drängendsten Bedrohungen der Lebensvielfalt auf der Erde einsetzt.
  • Diese Umweltrichtlinie wird allen Angestellten mit Abschluss ihres Arbeitsvertrages kommuniziert. Die Richtlinie kann nur mit Zustimmung der Geschäftsführung verändert werden.